Impressum Kontakt Abonnement Kolumnen/Blog Probeausgabe Newsletter www.explorercheck.de Home
» Verrückte VW-Aktie: Teil 1 - (gelesen: 60882x)
» GOLD mit größtem Kurssprung aller Zeiten! Unser GOLD-Call legt 300% in 1 Woche zu! - (gelesen: 58652x)
» + 1.953% Gewinn für stockreport-Leser: Übernahme von Western Coal! - (gelesen: 58010x)
» Depotaktien im Steigflug - Leser von stockreport.de haben mehrere Gründe zum Feiern - (gelesen: 57477x)
» Von wegen Game Over! Crash und Finanzkrise meistern - (gelesen: 57058x)
» Haben Sie auch schon mal 1.000% Gewinn erzielt? - (gelesen: 57033x)
» Manipulation des Goldpreises - (gelesen: 56740x)
» Exploreraktien vor Comeback (03.12.2008) - (gelesen: 56527x)
» Orezone Gold: +891% seit Aufnahme und Steigerung der Ressourcen - (gelesen: 56280x)
» Rettungspaket der Bundesregierung - ALLE Fakten - (gelesen: 55987x)
» Verrückte VW-Aktie: Teil 2 - (gelesen: 55915x)
MUSTERDEPOT
Mit einer Performance von +411% seit Auflegung im Jahr 2008 und +131% seit Anfang des Jahres 2016 gehört das Musterdepot von stockreport.de zu den besten Europas.
» Mehr Infos
UNSERE EMPFEHLUNG: CAPTRADER - TOP Broker für Kanada und USA


- Gratis Konto und Depot
- Kontoeröffnung ab €2.000
- Kanada-Aktien mit 1% Gebühr und US-Aktien mit 0,5% Gebühr handeln!
- Demokonto zum Testen
- JETZT Live-Konto mit 2.000 € eröffnen und GRATIS-Education Paket erhalten (bis 31.05.2016)
» Mehr Infos
 
zurück zur Titelübersicht
Verrückte VW-Aktie: Teil 1
Autor: Daniel Schaad
Datum: 07.10.2008
Kategorie: Börse


Was bei VW abgeht ist mit normalem Menschenverstand nicht mehr nachvollziehbar.

Mit 452,00 EUR wurde zwischenzeitlich gar ein neuer Rekordkurs gehandelt, der für Anleger ein Plus von mehr als 180 Prozent seit Jahresanfang bedeutet. Ein Kursanstieg eines DAX-Wertes um 50% an einem Tag, so etwas gab es noch nie in der Geschichte.

NICHT MEHR KAUFEN!

Wir sehen die VW-Aktie heute noch bei 300,- EUR!!

VW kostet im Moment so viel, wie alle Autoproduzenten weltweit zusammen. Bei 350 Euro liegt die Marktkapitalisierung bei rund 200 Milliarden Euro. Zum Vergleich: General Motors kostet nur noch gut 2 Milliarden.


Für uns ist klar, dass die VW-Aktie eines Tages böse crashen wird. Dann reden wir von Kursen von weit unter 100 EUR.

Wer oder was sich ausgerechnet diese Aktie zum hochhalten ausgesucht hat wissen wir nicht, es sieht jedoch alles danach aus, als fänden enorme Zwangseindeckungen (Margin Calls) statt. Und das passt auch zusammen. Viele spekulieren auf ein Fallen der VW-Aktie, diese steigt, das Geld ist dann innerhalb von Minuten fällig, und wenn das Konto nicht gedeckt ist, kommt es zur Zwangseindeckung durch die Bank. D.h. die Aktie wird zu jedem Preis zurückgekauft, und in der Folge steigt die Aktie weiter, was auch andere Shorties in die Knie zwingt....

Andere deutsche Autobauer haben bereits auf die sinkende Nachfrage reagiert und die Produktion gedrosselt. Doch das scheint bei VW keinen zu interessieren.

Porsche kauft nach eigenen Angaben DERZEIT nicht nach (was beim aktuellen Kurs auch logisch erscheint)!!

Porsche hält aktuell 35,14% aller Aktien von VW, die Beteiligung hat also einen gigantischen Gegenwert von mehr als 30 Milliarden EUR. Porsche selbst weißt beim aktuellen Kurs von rund 57 EUR aber nur einen Börsenwert von knapp 10 Milliarden EUR auf (!!)

In Frankfurter Kreisen heisst es, dass Hedgefonds und insbesondere Positionen von Merril Lynch zwangsaufgelöst werden. Auch ist die Rede davon, dass Lehman ein großer Short-Player war und diese Positionen nun eingedeckt werden müssen.Hinzu kommen die schier unendlichen Kleinanleger, die mit CFDs und anderen Derivaten auf ein Sinken der Aktie spekulieren.

Vorstellbar ist, dass Banken oder Hedge-Fonds eine größere Anzahl von Kaufoptionen auf VW begeben haben, ohne diese über entsprechende Aktienbestände abzusichern. Werden diese Optionen ausgeübt, habe dies zwangsläufig entsprechende Deckungskäufe zur Folge. Auch Porsche hat sicherlich seinen Anteil nicht über die Börse sondern über Optionen erworben, die evtl. jetzt ausgeübt werden. Auffällig ist auch der immer größer werdende Spread (Kursabstand) zwischen den im DAX notierten Stammaktien und den Vorzügen. In diesem Zusammenhang haben die Anleger immer wieder auf eine Annäherung spekuliert.
Wir würden uns jetzt langfristig einige Porsche Aktien (WKN: PAH003) ins Depot legen. Bis 60 EUR erstes Kauflimit. Ein Abstauberlimit kann man sich um 50 EUR reinlegen, auch wenn wir vorerst nicht glauben, dass Porsche so weit fällt.

Die Aktien von VW würden wir derzeit meiden und nicht zu einem Short aufrufen, denn wir wissen nicht wie weit diese Aktie noch von Verrückten nach oben gezogen wird. Langfristig sollte VW noch einen herben Einbruch erleben und in Richtung 100,- EUR fallen.

Viele Grüße
Ihr Team von stockreport.de
 
Copyright © 2004-2016 - stockreport.de
concept & design - mediastyle multimedia solutions - kulmbach
impressum | datenschutz | kontakt